»Masse Buch« oder Wer soll das alles lesen?

2 Gedanken zu “»Masse Buch« oder Wer soll das alles lesen?”

  1. Ein sehr schöner kurzer Essay. Die Gedanken, die du in ihm ausdrückst, laufen mir auch gelegentlich über den Weg. Ich muss gestehen, dass mir vor allem Selfpublisher im Jugendroman- und Fantasybereich des öfteren ein Dorn im Auge sind. Da geht es nicht darum, ein Buch zu schreiben, das geschrieben werden will, sondern darum, ein bestimmtes Produkt, das gerade in Mode ist, zu verkaufen. Die Charaktere sind nicht nur Stereotype, sie sind schlicht leere Hülsen, die vom Leser selbst erst mit Leben gefüllt werden müssen. Äußerlich aber, da stimme ich dir zu, gleichen sie einander und bedienen die im jeweiligen Genre vorherrschenden Ideale. Mir schmeckt das ganz und gar nicht. Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, dass es „Schundliteratur“ wirklich schon immer gegeben hat und so wie die Bevölkerung exponentiell anwächst, wachsen auch die Konsummärkte exponentiell an. Wer kann schon sagen, ob es mehr Schrott gibt, als zu anderen Zeiten. Vielleicht hält es sich ja die Waage und die von dir thematisierten Perlen der Literatur waren schon immer schwer auffindbar. Die Suche nach ihnen lohnt sich ja durchaus!
    Man muss sich vielleicht die Frage stellen, die man sich auch vor dem Marmeladenregal stellt: „Brauche ich 30 verschiedene Vampirromane?“ Und vielleicht ist die Antwort gar nicht: „Nein, natürlich nicht.“ sondern „Ja, damit das nach Individualität strebende Ego seine eigene Marke finden kann.“

    Danke auf jeden Fall für diesen schönen Beitrag! Sehr gut geschrieben 🙂
    Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s