Karriere in der Buchbranche.

Der Schritt in die Buch- und Verlagsbranche ist reizvoll und steht bei vielen Absolventen eines buchwissenschaftlichen oder buchrelevanten Studiums sowie einer buchhändlerischen Ausbildung weit vorn auf der Liste. Doch bis man es wirklich festangestellt in einen Verlag schafft, ist ein langer Weg aus diversen Praktika und dem fast unumgänglichen Volontariat zu beschreiten. Seit langem (und wieder bekräftigt beim diesjährigen Nachwuchsparlament auf dem Berliner Buchtagen) wird aber Kritik an den Arbeitsbedingungen geübt: zu geringe oder gar keine Entlohnung, wenig praktischer Nutzen und keine angemessene Einbindung in den Arbeitstag. Grund genug für buchkarriere.de, ein kleines Ranking der Verlage aufzustellen, die sich bei den Praktika und Volontariaten besonders bemühen. Ich bin erstaunt, daß sich da nicht auch die großen, bekannte Verlage wie Rowohlt, Suhrkamp und Fischer finden lassen. Und auch, daß kein einziger Verlag mit voller Punktezahl aus diesem Ranking heraussticht. Aber es ist erfreulich zu sehen, daß es noch Verlage gibt, die sich um die Ausbildung bemühen und die Arbeit der Praktikanten und Volontäre auch entlohnt und sie nicht nur mit dem Satz »Wissen ist Lohn genug« abspeisen.

 

Live. Love. Be. Believe.

Eure Shaakai

Advertisements

Schreibe einen Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s