Auf einer lange Fahrt

Ich habe heute und morgen Urlaub bekommen und werde daher nicht im Antiquariat die versteckten Bücher suchen, denn mein Weg führt mich heute nach Göttingen zu einer dreitägigen Tagung, an der ich teilnehmen darf. Es geht um etwas, das für Buchwissenschaftler immer von großem Interesse ist: #Lesen. Transformationen traditioneller Rezeptionsprozesse im digitalen Zeitalter.
Das Programm klingt vielversprechend und ich freue mich ganz besonders auf das Panel II zur Leser-Autoren-Kommuniation im sozialgeschichtlichen Rückblickk und im Zeitalter der Digitalität, das Panel III zur Rolle des Lesers im Literaturbetrieb und das Abschlußpanel VIII zum Leseverhalten bei Computerspielen.
Und wer weiß, vielleicht treffe ich auch ein paar bekannte Gesichter aus meinem Studium wieder.

Wenn es die Internetverbindung zuläßt, werde ich in einem Beitrag auch davon berichten.

Desweiteren möchte ich den Beitrag nutzen, um Chrissi von Chrissisbuntelesecouch zu danken. Ich habe bei ihrem Gewinnspiel mitgemacht und daurch die Ausstattung für ein Krimidinner in der Villa Mafiosa aus dem Gmeiner Verlag erhalten. Jetzt brauche ich nur noch Menschen, die Muse für ein Krimidinner haben.

 

Live. Love. Be. Believe.

Eure Shaakai.