»Das Buch der Schurken. Die 100 genialsten Bösewichte der Weltliteratur« von Martin Thomas Pesl

Wie sollte man das Gute definieren, wenn es nicht das Böse gäbe? Und wie oft sind alle Sympathien des Lesers auf den Helden gerichtet, weil er alles Bemühen auf die Bekämpfung des Unheils richtet. Und trotzdem nisten sich diese literarischen Unholde immer im Kopf des Lesers ein, sind manchmal präsenter als ihre heldischen Antagonisten und … Weiterlesen »Das Buch der Schurken. Die 100 genialsten Bösewichte der Weltliteratur« von Martin Thomas Pesl

»Die Stadt der Träumenden Bücher. Teil 1: Buchhaim« von Florian Biege und Walter Moers

Der junge Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz macht sich nach dem Tod seines Dichtpatens Danzelot von Silbendrechsler auf in die Stadt Buchhaim. Im Gepäck hat er den Text eines unbekannten Dichters, der einst zu Danzelot kam und sein Werk ihm zeigte und auf sein Anraten hin nach Buchhaim ging, um dort sein Glück zu finden. Dieser … Weiterlesen »Die Stadt der Träumenden Bücher. Teil 1: Buchhaim« von Florian Biege und Walter Moers

»Anziehungskraft. Stil kennt keine Größe« von Guido Maria Kretschmer

Er ist ein bekannter Modeschöpfer, noch bekannter ist er aber dank seiner TV-Formate wie »Shopping Queen«, in der täglich Frauen aus ganz Deutschland das perfekte Outfit suchen. Daß diese Suche scheinbar kein Ende nimmt, beweisen zahlreiche Stilratgeber, die versuchen, Frauen einen Leitfaden an die Hand zu geben, sich passend zu ihren physiognomischen Gegebenheiten anzukleiden. In … Weiterlesen »Anziehungskraft. Stil kennt keine Größe« von Guido Maria Kretschmer

»Die blödesten Gesetze der Welt. Kuriose Vorschriften, absurde Klagen und skurrile Urteile« von Roman und Alexandra Leuthner

»Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten.« Was Johann Wolfgang von Goethe hier mit knappen Worten zu sagen pflegt, kommt einem nach der Lektüre von Leuthners Buch »Die blödesten Gesetze der Welt« gar nicht mehr so abstrus vor. Roman und Alexandra Leuthner, ihres Zeichens Sozialwissenschaftler, studierten aber … Weiterlesen »Die blödesten Gesetze der Welt. Kuriose Vorschriften, absurde Klagen und skurrile Urteile« von Roman und Alexandra Leuthner

»Von Edelfedern, Phrasendreschern und Schmierfinken. Die schrägen Typen der Pariser Journaille« von Honoré de Balzac

»Es sind Besessene, deren harmloser Wahn den gläubigen Abonnenten einlullt und den selbstdenkenden Abonnenten belustigt.« (S. 10) Wo Honoré de Balzac hinschlägt, da wächst selten noch Gras. Sein diesmaliger Hieb geht vorallem gegen die Pariser Journalisten und Zeitungen, die gerade im 19. Jahrhundert eine wahre Blütezeit durchlebten. Zahlreiche neue Tageszeitungen schossen wie Pilze aus dem … Weiterlesen »Von Edelfedern, Phrasendreschern und Schmierfinken. Die schrägen Typen der Pariser Journaille« von Honoré de Balzac

»Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben« von Henrik Lange

Henning Mankel, Stieg Larsson, Liza Marklund und Håkan Nesser haben’s getan. Und ihnen gleich andere Vertreter ihrer literarischen Zunft: einen Schwedenkrimi geschrieben. Schwedenkrimis sind beliebt und funktionieren immer, nicht nur in Buchform, auch im Hörspiel, sowie als Blockbuster in den Lichtspielhäusern. Nur, warum und was ist das Geheimrezept, das so viele Krimis der nördlichen Gefilden … Weiterlesen »Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben« von Henrik Lange

»Alisik. Herbst« von Hubertus Rufledt und Helge Vogt

Als sie die Augen aufschlägt, muß sie feststellen, daß sie tot ist. Alisik ist der Name, der auf ihrem Grabstein steht. Freundlich wird sie nach ihrem Erwachen in der Zwischenwelt von einigen gespenstischen Figuren begrüßt, doch so schnell kann sie sich nicht in ihrer neuen Heimat auf dem Friedhof zurecht finden. Sie spürt, daß etwas … Weiterlesen »Alisik. Herbst« von Hubertus Rufledt und Helge Vogt