Wo gehen all diese Bücher hin?

Für uns Buchleser ist es schon lange klar. Jedesmal, wenn wir in unsere Lieblingsbuchhandlung – egal ob ein kleine ländliche oder eine große Buchhandelskette – gehen und von der Fülle der Neuerscheinungen überwältigt ist. Und man fragt sich: „Welches Buch kann ich lesen, welches soll ich lesen? Und welches Buch erfüllt meine literarischen Vorstellungen?“ Man ist oft auf der Suche nach den kleinen Perlen in der Masse und wird immer wieder enttäuscht, wenn man hohe Maßstäbe an Literatur setzt.

Welche Auswirkungen diese Literaturmassen auf den deutschen Buchmarkt haben können und wie es derzeit um die Literaturwelt steht, analysiert die Literaturkritikerin Felicitas von Lovenberg in einem am . 3. Juli 2013 in der FAZ erschienenen Artikel mit dem passenden Namen „Belletristische Überproduktion: Die Romanschinder“.

Vieles wird einem beim Lesen stark bekannt vorkommen. Wollen wir wirklich, dass Literatur nur noch um ihrer selbst willen auf den Markt geworfen wird?
Kennt ihr Autoren, die Bücher quasi am Fließband produzieren? Mir kam sofort mein Lieblingsautor aus Jugendzeiten in den Sinn, den sicherlich auch viele kennen: Wolfgang Hohlbein, einer der produktivsten deutschen Autoren im Bereich Fantasy. Ich verschlang ein Buch nach dem anderen, merkte aber irgendwann, dass sich die Geschichten immer wieder glichen, dass es keine Weiterentwicklung gab und die Geschichten für mich vorhersehbar wurden. Immer dasselbe Schema F. Nur die Namen wechselten, nicht der Inhalt.
Seht ihr die literarische Überproduktion genauso kritisch wie Frau von Lovenberg oder glaubt ihr an die Selbstregulierung des Buchmarktes?

Live. Love. Be. Believe.

Eure Shaakai

Advertisements

Schreibe einen Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s