Der Beginn der Buchmesse

So, ab morgen hat die Frankfurter Buchmesse offiziell geöffnet. Zuerst von Mittwoch bis Freitag für Fachbesucher und Journalisten, am Wochenende dann wie gewohnt auch für Besucher und Privatpersonen. Ich kannte bisher ja immer nur die Messe an Besuchertagen: kein Durchkommen, kein Drehen und Wenden – nur ein Schwimmen mit dem Strom.

Ich bin gespannt, wie das zu den Fachbesuchertagen sein wird. Ab morgen kann ich mir davon selbst ein Bild machen. Aufgeregt bin ich durchaus, denn das ist für mich das erste Mal, dass ich als Fachbesucher, bzw. mit einer Akkreditierung die Messepforten betreten darf. Der Plan für morgen ist auch ausgedruckt – 6 Seiten in Summa – wobei sich viele Veranstaltungen leider zeitlich auch überschneiden, sodass ich nicht an allen Vorträgen und Lesungen, die ich mir aussuchte, teilnehmen kann.
Mal schauen, wie lange ich den Messetag morgen werden lasse.

Eigentlich wäre ich heute auch gern zu der Pressekonferenz gegangen, doch eine Erkältung hat mir das versagt und ehe ich dort den ganzen Saal zusammenhuste – wäre ja ein tolles Erstes Mal – entschied ich mich doch, zuhause zu bleiben.
Ich werde dann morgen über meinen Tag berichten – ein Tag, der bestimmt nicht vergehen wird, ohne dass ich mich zwei-, dreimal auf dem Messegelände hemmungslos verlaufen werde. Frankfurt und seine Gebäude sind prädistiniert dafür…

 

Live. Love. Be. Believe.

Eure Shaakai

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s